Saturday, November 30, 2013

Leuchtend








Heute wollte ich euch mal ein paar Bilder von vor 2 Wochen zeigen, als ich mit meinen Eltern und Luna (und natürlich den Hunden) am See war. Ein richtig gemütlicher  erfrischender Novemberspaziergang. Gemütlich kann man das meiner Meinung nach nicht nennen (Den Laufstil schon, weil Luna und ich wegen dem ganzen Fotografieren bestimmt eine Geschwindigkeit von 0,5 km/h draufhatten.), wenn es dauerhaft weht und einem Ohren und Nase einfrieren. Da waren auch ein paar Spaziergänger mit ihrer Hündin und deren Kleinen, die aussahen wie springende Wollknäule, und sich dementsprechend irgendwie nicht auf einem Foto festhalten ließen. Es gibt noch viele weitere Bilder von dieser "Tour" aber die kommen in den nächsten Posts ;)
Ps: Da waren auch Wildgänse :o
Hier kommt ihr zu Luna's Post

Wednesday, November 27, 2013

Paris V - La Trinité





Wir waren in Paris mit der Freundin bei der wir für 2 Tage gewohnt haben zum Lunch in der Kirche verabredet, ansonsten wären wir da wahrscheinlich auch nicht so lange drin geblieben. Lunch in der Kirche klingt jetzt wahrscheinlich ein bisschen komisch, war es ja auch ein bisschen. Zu dieser Zeit gab es eine Reihe von Konzerten, die in der Kirche stattfanden. An diesem Tag war es "Alexanders Jazzband", die verschiedene etwas ältere Lieder gesungen haben. Das Ganze hat in etwas 1 1/2 - 2 Stunden gedauert, meiner Meinung nach war das etwas zu viel, weil die Musik recht eintönig und auch ziemlich mittelmäßig war. Am Ende konnte man mit den Musikern zusammen Sandwiches essen und sich mit ihnen unterhalten. Spannend. Sehr. Nicht. Dafür habe ich mich aber sehr gut mit einer Amerikanischen Fotografin, die eine Freundin unserer Gastgeberin war und vor ein paar Jahren mit ihrem Mann und der Katze nach Paris gezogen ist, unterhalten.

Monday, November 25, 2013

Weite

Mal wieder ein Bild zu 50F, dieses Mal ging es um das Thema "Weite". Ich fand dieses Bild ziemlich passend, was kommt schon an gegen diese unendliche Weite im Sonnenschein über den Wolken?

Tuesday, November 19, 2013

Paris IV


Sind die beiden auf dem ersten Bild nicht zuckersüß? Als wir auf dem Weg zu der Kirche "La Trinité" waren musste mir meine Mutter versprechen, dass wir nach dem Konzert in der Kirche in ein Café gehen und dort gaaanz lange lesen. Ich hatte ja mein Buch (Das ich zwar eh schon zum 3. Mal las, aber was solls.) aber ihr fehlte der Lesestoff, deswegen haben wir beim Straße überqueren bei einem dieser kleinen Kiosks, die bei Regen Schirme an die verzweifelten Touristen für Unsummen verkaufen, Zeitungen gekauft. Daher auch die beiden Hunde, sie gehörten anscheinend einem Stammkunden, der gerade einen Plausch mit der Besitzerin hielt. als er gesehen hat, wie ich seine röchelnden und außerdem auch noch ziemlich miefenden Models fotografiert habe, musste er total lachen.
Die meiste Zeit des Weges standen wir an Ampel (Na gut, meistens sind wir dann doch einfach bei Rot rübergegangen :D ) und so konnte ich gut die Pariser die Touristen beobachten. Und die Gegend. Hat jemand von euch mal bemerkt, dass die Straßen von Montmartre (Nicht direkt in dem Viertel um die Sacre Coeur sondern weiter Richtung Paris' Zentrum) voller Haar-extensions und Perrückenläden sind? Mir schon..

Monday, November 18, 2013

Cardamom Cookies

Ich hatte vor kurzem sooo eine Langeweile und großen Hunger auf Kekse und irgendwie Lust darauf zu backen und da ist mir ein Rezept eingefallen von Keksen, die wir inmitten von Hundewelpen und Umzugsstress gebacken haben.


Ihr braucht:

  • 1 Cup Mehl (Wir haben Vollkorn genommen)
  • 1 Ei
  • 1/2-1 Teelöffel Backpulver
  • 3/4 Cup Zucker 
  • 1 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 1 Teelöffel gemahlener Cardamom
  • 8 Esslöffel geschmolzene Butter

  1. Heizt den Ofen auf 175°C vor und fettet 2 Backbleche ein, die anschließend gemehlt (Sagt man das so?) werden, das übrig gebliebene Mehl das nicht an der Butter haftet kippt ihr runter vom Blech.
  2. Rührt das Mehl, das Backpulver, den Zimt und den Cardamom in einer Schüssel zusammen.
  3. Dann rührt ihr das Ei mit einem Schneebesen, bis es schaumig ist. Dazu rührt ihr die Butter und den Zucker. Mit einem Löffel mischt ihr die trockenen Zutaten unter.
  4. Mit einem Teelöffel (Wir haben versehentlich einen Esslöffel genommen, hat aber auch nicht geschadet) nehmt ihr den Teig und platziert ihn auf dem Backblech (Er sollte einigermaßen flach sein und gleichmäßig verteilt, also nicht einfach raufklatschen ;) )
  5. Ihr backt die Kekse 12-15 minuten, bis sie leicht braun sind. Nehmt sie dann aus dem Ofen raus und lasst sie abkühlen.

Tut mir leid, dass die Maßeinheiten von diesem Rezept so ungewohnt sind, aber sie sind nunmal aus einem Amerikanischen Kochbuch aus dem Jahr 1987.  Naja, eher ein Backbuch. Es ist war noch in der Korrektur-Fassung und ist bei dem Verlag Ballantine  Books erschienen, welcher einen Sitz in New York hatte. Das Buch gehört eigentlich meiner Mutter, sie hat es von einem Freund, der bei diesem Verlag gearbeitet hat. Sie erzählte mir, dass es dort immer eine Kiste mit den nicht weiter benötigten Korrekturfassungen gab, aus dem sich die Verlagsmitarbeiter Bücher mitnehmen konnten. 
Das Buch ist im November 1987 erschienen und war zu einem Preis von 17,95$ erhältlich. Heute findet ihr Jim Fobel's Old-Fashioned Baking Book mit einem wesentlich besseren Design auf Amazon für 10,90€.

Friday, November 15, 2013

Kleine Zeichnung und Langeweile

Wie ich schon im letzten Post erwähnt habe (Habe ich das eigentlich erwähnt? Ich bin mir nicht sicher..) Bin ich krank, und mir ist war ziemlich langweilig. Da habe ich mir gedacht "zeichne doch mal wieder etwas!". Nun ja, eigentlich kann ich nicht wirklich gut zeichnen, aber es gibt ja im Internet diese wundervollen Tutorials wie man sich Stück für Stück ein Bild erarbeitet. Dieses Habe ich von Dragoart. Schaut doch mal vorbei wenn ihr wollt.
Ps: Heute Abend geht's zur Jährlichen Preisverleihung und Luna und ich sind offizielle Fotografinnen :D Erster "Job".

Wednesday, November 13, 2013

Paris III





Es ist der morgen des, wenn man es so will, 2.Tages. Auch wenn es eigentlich der 1. Tag ist. Ich finde die Anfahrt zählt nicht.Parkplatz suchen und einmal zum Restaurant und zurück auch nicht. Am morgen des zweiten Tages sind wir also zum Montmartre geschlendert (erinnert an geslendert. "slendert" Slender? So wie die Schlümpfe schlumpfen? Werd mir mal demnächst Zeit nehmen darüber nachzudenken...) und hatten erst am Mittag so richtig was vor, weswegen wir uns erstmal gemütlich in ein Café gesetzt haben und ich angefangen habe das Gegenüberliegende Haus(3. Foto) zu zeichnen. Ich bin allerdings gänzlich untalentiert und viel zu faul für die Details... Was manche Leute unter Kaffee mit viel Milch verstehen ist echt erstaunlich...
Dann mussten wir weiter, ein ganzes Stückchen "berg"ab, bis zu einer "kleinen" Kirche, wo wir am Mittag mit einer Freundin zu einem Konzert verabredet waren.
Das kommt aber alles erst im nächsten Post.
Man liest sich :D

Sunday, November 10, 2013

Best of Taraxacum

Taraxacum ist vor vier Tagen  ein Jahr alt geworden!  Anfangs hieß dieser Blog noch "In 80 Tagen um die Welt" und hatte kein wirkliches Thema (hat er ja jetzt auch nicht wirklich, aber wenigstens steht jedenfalls für mich fest, dass es ein Fotoblog ist.). Zwischendrin verlor ich wirklich sehr die Lust am bloggen, unteranderem auch, weil der Name bei Blogs so oft vorhanden war. Ja, so etwas kann mich total runterziehen, wenn mir der Blogname nicht gefällt, mir aber eigentlich auch kein besserer einfällt. So ein Blogname, mit dem ich mich sofort voll und ganz identifiziere. Irgendwann, als ich gerade dachte: "Dann änder ich den Namen halt gar nicht", fiel mir "Taraxacum" so in den Schoß. In Form einer Heilkräuterkarte. Taraxacum officinale- gewöhnlicher Löwenzahn. Das war irgendwann im Juli und seitdem versuche ich diesen Blog so gut es geht zu pflegen und zu verbessern. (Ich weiß, dass das ganze eigentlich eher zu der Kategorie "Blogname" oder so gehört, aber für mich hat dieser Blogname soviel mit der Geschichte dieses Blogs zu tun, dass ich das unbedingt erwähnt haben wollte.)
Das war es eigentlich auch schon.

PS: In nächster Zeit sollten endlich ein paar mehr Frankreich-Posts kommen, ich hoffe ich finde die Zeit dazu...

PPS: Der Post war irgendwie so trocken. Daher:

Hipp Hipp HURRAAAAAAA

Sunday, November 3, 2013

Photography Playground







Sooo, wir waren vor Eeewigkeiten (Wir = Luna und ich) im Photography Playground. Dort konnte man die Olympus om-d ausprobieren. Echt spitze, wirklich, ich glaube sogar ich würde sie mir kaufen, wenn sie nicht weit über meinem Budget liegen würde. Zu schade, hat richtig Spaß gemacht mit der zu fotografieren.
Irgendwann mal, wenn wir im Lotto gewinnen... Wir sind schon wieder irgendwie voll vom Thema abgewichen... der Photography Playground jedenfalls war eigentlich eine Werbekampagne der Firma Olympus. Man kam rein, stand in der Schlange,  der Ausweis wurde geskannt und dann durfte man sich eine Kamera nehmen. (SD-Karte wurde einem geschenkt). Dann durfte man kreuz und quer durch das Gebäude ziehen und munter fotografieren. Ich glaube "das Gebäude" war eine alte Fabrikhalle oder sowas... Jedenfalls haben sie das Beste daraus gemacht und es gab unglaublich viele interessante Räume wo man mit der Kamera experimentieren konnte.

Friday, November 1, 2013

Best Blog Award - auch bekannt als "Tag"

Heyhooo! Mir wurde ein "Best Blog Award" verliehen. Von der lieben Jasmin . Ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle!
(Hier kommt ihr zu meinem letzten Tag/Award: *klick* ) 


Regeln:
  1.  Schreibe einen Post zu diesem Award, füge das Bild ein und Danke mit einem Link demjenigen, der dir den Award verliehen hat!
  2.  Beantworte die 11 Fragen.
  3.  Tagge 10 weitere Blogger, die unter 200 Leser haben.
  4.  Sage den Bloggern Bescheid, dass sie den Award bekommen haben.

1. Lieblingslied?  
    "Hey Julie" von Fountains of Wayne oder "Stolen Dance" von Milky Chance

2. Bist du gut in Mathe?
    Neeee. Ich finde Mathe nicht wirklich interessant und es dauert ewig bis ich da etwas kapiert habe.     Geometrie geht noch am ehesten.

3. Gibt es eine Person für die du sterben würdest?
    Ich weiß nicht ob man das so sagen kann, wenn man noch nie in einer Situation war in der man         ernsthaft darüber nachdenken musste. Aber wenn, dann wahrscheinlich meine beste Freundin           oder meine Eltern.

4. Was ist deine Lieblingszeitschrift?
    Ich lese eigentlich eher Bücher, weil ich finde, dass Zeitschriften so etwas vergängliches haben.         Wissenschaft oder so lese ich hin und wieder mal ganz gerne. Ansonsten hören wir eigentlich           sehr viel Radio, wie z.B. DLF oder BBC.

5. Wo möchtest du unbedingt mal hinreisen?
    Schottland, Island, Peru, Südafrika, Kanada, Japan... An viele Orte ;) (Ich habe auch ein Notizbuch     wo ich alle genaueren Orte notiere.)

6. Welche Farbe hat deine Bettdecke?
    Ehhm, weiß, grün, rot mit Blümchen... (Sagt das irgendetwas über den Menschen aus, welche           Farbe die Bettdecke hat?)

7. Was ist dein Lieblingstag?
    Definitiv Samstag, da kann man ausschlafen und lange wach bleiben ohne am nächsten Tag ein       totaler Zombie zu sein. Freitag ist aber auch nicht übel.

8. Süß oder sauer?
    Eher süß.

9. Was hast du als letztes gegessen?
    Mandarinen, wenn die Saison beginnt esse ich mir da immer einen Ganzjahresvorrat.

10. Freust du dich auf den Winter?
      NEIN!!! Da ist es kalt und nass und dunkel... Meine Lieblingsjahreszeit ist der Herbst.

11. Was war das beste was du jemals erlebt hast? 
      Weiß ich nicht genau...

Meine 11 Fragen an euch:
  1. Beschreibe dich mit einem einzigen Wort.
  2. Superhelden oder Superschurken?
  3. Magst du Schlangen?
  4. Wo ist dein Lieblingsreiseort?
  5. Hast du einen Lieblingsort?
  6. Bist du ein Blauer-Himmel- oder Regenmensch?
  7. Benutzt du viel Facebook?
  8. Magst du Suppe?
  9. Was magst du lieber: Comics oder Mangas (Wenn überhaupt eines von beidem)
  10. Magst du Krimis?
  11. Wer ist dein Lieblingsschauspieler?
Ich tagge:
  1. Carolin von Shelter
  2. Charlotte von Unfassbar
  3. Lu von Moments
  4. Blossomlips
  5. Alica von Fotografie
  6. Alice von I just wanna be with you
  7. Florian von Me and my Photography
  8. Uff... Ernsthaft: Mir fallen keine Blogs mehr ein. Daher an dieser Stelle: Alle weiteren die mitmachen wollen dürfen das gerne tun.
Ich verabschiede mich dann mal, man liest sich :)